Gefährlicher Flug zum Everest Base Camp

Wenn du etwas Außergewöhnliches tun möchtest, solltest du unbedingt einen Everest Base Camp Trek machen. Dieser 12-tägige Trek führt dich auf einen der höchsten Wanderwege der Welt und zeigt dir die höchsten Berge des Himalaya. Seit Hunderten von Jahren versucht der Mensch, die Pracht des Mount Everest zu verstehen und zu beherrschen. In Nepal kommen sie nicht um den Himalaya herum. Das Wetter kann im Himalaya unberechenbar sein, und jedes Jahr verspätet sich eine beträchtliche Anzahl von Flügen nach oder von Lukla aufgrund der Wetterbedingungen oder Flüge werden einfach gestrichen. Die Gesetze zum Schutz der europäischen Verbraucher vor Flugverspätungen gelten hier nicht. Du wartest einfach auf deine nächste Chance. 

Das Wetter kann im Himalaya unberechenbar sein und jedes Jahr verspätet sich eine beträchtliche Anzahl von Flügen nach oder von Lukla aufgrund der Wetterbedingungen oder Flüge werden einfach gestrichen. Die Gesetze zum Schutz der europäischen Verbraucher, die eine Entschädigung bei Flugverspätungen versprechen, gelten hier nicht. Du wartest einfach auf deine nächste Chance. 

Deshalb ist es immer gut, sich etwas mehr Zeit zu nehmen, wenn man ein Everest Base Camp Trek plant. Verbringe mindestens ein oder zwei Tage vor und auch nach deiner Wanderung in Kathmandu. Oder mache es zu einem längeren Urlaub und nimm dir zum Beispiel etwas Zeit, um die Tierwelt im Chitwan-Nationalpark zu erleben. 

Der Flug nach Lukla dauert nur etwa 45 Minuten, aber er gilt als der gefährlichste Flug der Welt. Google “der gefährlichste Flughafen der Welt” und der Tenzing-Hillary Airport in Lukla schafft es immer wieder auf die Liste. Die geografische Lage des Flughafens in Verbindung mit Faktoren wie einer sehr kurzen Start- und Landebahn und einer begrenzten Stromversorgung machen diesen Flughafen zu einem der gefährlichsten der Welt. Hinzu kommt, dass einige der Fluggesellschaften, die den Flughafen Lukla anfliegen, eine so schlechte Sicherheitsbilanz haben, dass sie von der Europäischen Kommission auf die schwarze Liste gesetzt wurden.

Eventuelle Ängste sind nicht unbegründet. Im Jahr 2008 stürzte ein Flugzeug bei der Landung in Lukla ab, wobei alle 18 Passagiere an Bord ums Leben kamen und nur der Kapitän überlebte. Im Jahr 2013 stürzte ein Hubschrauber bei der Landung in Lukla ab, wobei ein Passagier ums Leben kam. Es gab eine Vielzahl weiterer Abstürze in Lukla, bei denen Passagiere und Besatzung verletzt wurden. Es versteht sich von selbst, dass dieser Flughafen keine gute Sicherheitsbilanz aufweist. Aber jeden Tag machen Dutzende, wenn nicht gar Hunderte von Menschen den Flug und wandern zum Everest Base Camp. Hast du es in dir?