Maxifleur künstliche Pflanzen – auf die Dauer wirklich günstig

Wir haben lange Zeit bei uns im Büro stets frische Blumen und echte Pflanzen gehabt. Da die Räume aber von künstlichem Licht erhellt werden, haben die Pflanzen oft sehr schnell aufgegeben. Da nützen auch die Lampen nichts, die im übrigen sehr teuer waren bzw sind. Als das neue Management antrat, wurde die Parole ausgegeben zu schauen, wo man überall sparen kann, ohne dass die Atmosphäre oder die Abläufe darunter leiden. Mein Job ist es, auf den äußeren Eindruck zu achten, und so habe ich mal geguckt, was wir machen können. Wir sollen es nett haben, aber nicht zu viel Geld für immer neue Pflanzen ausgeben. Die Lösung Maxifleur künstliche Pflanzen. Die sind schon sehr beeindruckend – da kommt so schnell keiner drauf, dass die nicht echt sind.

Maxifleur künstliche Pflanzen

Gießen nicht nötig – das Grün hält sich

Maxifleur künstliche Pflanzen anzuschaffen war eine gute Idee. Da schafft man einmal die Pflanzen an, dazu Kübel und noch allerhand Deko, dann hat man erst mal seine Ruhe. Auch das lästige “Wer gießt die Pflanzen, wenn ich im Urlaub bin?”, entfällt nun. Niemand muss gucken, ob braune Blätter daran sind, oder sich blöde fühlen, weil er keinen grünen Daumen hat. Wir haben jetzt alle einen grünen Daumen. Das Einzige, was ich hin und wieder mache, ist, die Pötte neu zu arrangieren. Das macht mir sogar richtig Spaß, also Wände aus Grün zu erschaffen, eine einzelne Palme unter die Lampe stellen. Kreativität im Büro!