Stahlkappenschuhe

stahlkappenschuhe

Bei der Arbeit geht Sicherheit immer vor. Wer beispielsweise in Berufen mit viel Technik und Material arbeiten muss, der braucht entsprechende Schutzkleidung. Meistens sind das ein Helm, passende Weste sowie richtige Sicherheitsschuhe. Heute soll es um den letzteren Teil gehen. Genauer gesagt um sogenannte Stahlkappenschuhe. Sie schützen vor schweren Gegenständen, welche den Fuß verletzen könnten. Jedoch können sie noch weitaus mehr. Wofür sie gut sind und was jeder beim kauf beachten kann, zeigt der folgende Artikel.

Was sind Stahlkappenschuhe?

Bei den Stahlkappenschuhen handelt es sich um sogenannte Sicherheitsschuhe. Sie sind sozusagen Halbschuhe und Stiefel zugleich. Allerdings mit einigen Unterschieden zu herkömmlichen Varianten. Am vorderen Ende befindet sich eine integrierte Stahlkappe, die besonders hohes Gewicht standhalten kann. Extrem wichtig in Berufen, in denen viel mit schweren Gegenständen gearbeitet wird. So werden schwere Verletzungen und Quetschungen vermieden. Doch welche verschiedenen Arten gibt es? Anbei eine kleine Aufzählung:

-> S
-> P
-> O

Jeder der einzelnen Schuhe agiert nach einer unterschiedlichen EN ISO Norm. Der Schutz selbst geht bis zu den Zehenwurzeln. Allerdings halten sie auch schön warm und manche kommen in ergonomischen Formen geliefert.

stahlkappenschuhe

Worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Um beim Kauf keinen Fehler zu machen, gilt es auf unterschiedliche Dinge zu achten. Die wichtigsten Aspekte einmal kurz zusammengefasst:

  • Klassifizierung
  • Norm
  • Größe
  • Material
  • Form
  • Aussehen
  • Preis

Der wichtigste Punkt ist nach wie vor der mit der Sicherheit. Klar sollte ein Schuh gut aussehen und zum persönlichen Style passen. Doch bei Arbeit mit schweren Gegenständen interessiert das keinen. Die Stahlkappen sollten ausreichend schützen. Zusätzlich werden noch andere Utensilien wie ein passender Helm samt Kleidung empfohlen. Dann steht dem Arbeitsalltag nichts mehr im Weg.