Wer darf meinen Strafregisterauszug sehen?

strafregisterauszug

Jährlich werden rund 100.000 Verurteilungen im Strafregisterauszugverzeichnet. Schon diese große Zahl zeigt, dass bei weitem nicht nur Schwerstkriminelle zu finden sind, sondern auch viele grundsätzlich gesetzestreue Bürger – sehr oft im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr. Im Jahr 2015 zum Beispiel waren von den insgesamt 108.000 Einträgen im Strafregisterauszug mehr als 57.000 für Verstöße gegen das Verkehrsgesetz.

strafregisterauszug

In Zukunft noch mehr Einsicht für Ämter?

Die Handhabung des Strafregisterauszugs hat einige wesentliche Änderungen erfahren. Der Bundesrat hat entsprechende Gesetzesrevision auf den Weg gebracht. Insbesondere werden in Zukunft mehr Behörden Zugriff auf den Strafregisterauszug haben, wie z.B. kantonale Polizeibehörden oder die für die Zulassung von Sicherheitsunternehmen zuständigen Stellen. Damit Behörden trotz dieser Offenheit nur die Daten sehen, die sie für ihre Aufgaben wirklich benötigen, wird es nun vier verschiedene Arten von Strafregisterauszügen geben. Die bisherige Unterscheidung zwischen Erklärungen für Behörden und Erklärungen für Einzelpersonen wird beibehalten. Zudem wird nun nach Behörden differenziert: Das Strafgericht benötigt beispielsweise andere Daten als die der Steuerverwaltung. Zudem muss der Schutz der Bürgerdaten gestärkt werden: Künftig hat jede Privatperson das Recht zu erfahren, welche Behörde etwas über sie wissen wollte.

Was ist der Zweck des Strafregisters?

Der Strafregisterauszug unterstützt sämtliche Behörden bei der Erfüllung der Aufgaben. Sie wird zum Beispiel in Strafverfahren, bei der Entziehung und Erteilung von Lernfahrscheinen und Führerscheinen oder bei der Einbürgerung verwendet. Ein Beispiel: Die Höhe der Strafe für eine Straftat hängt auch von etwaigen Vorstrafen ab. Der Richter entnimmt dem Strafregisterauszug die entsprechenden Angaben.

Der Strafregisterauszug ist wichtig, ums sich zu Bewerben oder um sich beim Vermieter vorzustellen. Wir sind Ihr Ansprechpartner rund um den Strafregisterauszug.